Inkzone Loop

Inkzone Loop / Card Mit InkZone Loop ist erstmals eine herstellerunabhängige Online-Lösung zur digitalen Farbregelung an Offsetdruckmaschinen auf dem Markt. Unterstützt von Messtechnik ermöglicht InkZone Loop das automatische Messen und Auswerten von Kontrollstreifen und die laufende Übermittlung der errechneten Korrekturwerte direkt in die Druckmaschine. InkZone Loop baut auf den bewährten Preset-Lösungen IZ Card, IZ Tape, IZ Strip und IZ Perfect auf.

Messen...

Printflow InkZone Loop unterstüzt die Messgeräte verschiedenster Hersteller. Die Dichtewerte des Druckkontrollstreifens auf dem Druckbogen sind in Sekundenschnelle ausgemessen und lassen sich in IZ Loop visualisieren.


Anhand hinterlegter Vorgaben sieht der Drucker sofort, in welcher Zone welche Farbe nicht stimmt. Neben der Dichte wertet InkZone Loop weitere drucktechnische Kenndaten wie Tonwertzunahme, Tonwertspreizung, Dublieren, Schieben etc. aus.


Selbstverständlich arbeitet InkZone Loop nicht nur mit den Skalafarben CMYK, sondern unterstützt ebenso beliebige Sonderfarben. Alle diese Funktionen fassen mehrere, bis anhin meist manuell ausgeführte Arbeitsschritte zusammen und bringen eine erhebliche Steigerung der Effizienz.

Printflow Gerade vor dem Hintergrund immer stärker sinkender Auflagen ist die Rationalisierung eminent wichtig. InkZone Loop protokolliert die gemessenen Farbdaten und liefert so aktive Unterstützung bei Wiederholaufträgen..


Natürlich dient diese Protokollierung auch zur Erfüllung internationaler Qualitätsnormen wie ANSI/ISO, PSO, GRACol und G7.

. . .und Regeln

Aus dem Vergleich zwischen den gemessenen Ist-Werten und den Soll-Vorgaben errechnet IZ Loop Korrekturwerte für die Druckmaschine. Die Übermittlung dieser Farbschieberstellungen an den Leitstand erfolgt in Abhängigkeit vom Druckmaschinenfabrikat über die Anbindungen IZ Card, IZ Strip, IZ Wire etc. Der Drucker kontrolliert die vorgegebenen Werte nach Bedarf und gibt diese per Knopfdruck zuhanden der Druckmaschine frei. Der Effekt ist klar: Enorme Arbeitserleichterung, höhere Qualität und stabiler Fortdruck.

Für den Drucker

Unmittelbar nach jeder Messung werden die Farbwerte sämtlicher Zonen am Monitor grafisch dargestellt. Damit erhält der Drucktechnologe in der Qualitätssicherung eine unschätzbare Unterstützung durch das System. Denn die in InkZone Loop enthaltene leistungsfähige Messtechnik und Software kann die Farbführung viel schneller charakterisieren und korrigieren, als dies durch die rein visuelle Kontrolle möglich ist.

Selbstverständlich existiert nach wie vor die Möglichkeit, Farbzonen manuell an der Konsole zu verändern oder bestimmte Zonen und Farbwerke von der automatischen Steuerung auszuschliessen.

Steht der Endverbraucher neben dem Drucker und definiert die gewünschte Produktionsqualität, steht die Funktion «OK-Bogen» zur Verfügung. Per Tastendruck wird der aktuelle Stand aller Zonen abgespeichert und die Farbsteuerung nach den Werten des vom Kunden als Referenz bestimmten Druckbogens im Closed Loop geregelt.

Preset & Proof

Von entscheidender Bedeutung für den erfolgreichen Einsatz von IZ Loop sind die vorgelagerten Preset-Lösungen: Je besser die Voreinstellungen, desto effizienter der Closed Loop! Oft erreichen die vorhandenen Preset-Anbindungen der Maschinenhersteller nicht die gewünschte Qualität. In diesem Fall empfiehlt sich meist die Ablösung des bestehenden Systems durch IZ Perfect.

Während InkZone die Verbindung zur Druckmaschine sicherstellt, sorgt das Softwarepaket DI-Plot für die Übernahme der Vorstufendaten. DI-Plotliest sowohl CIP3/4 als auch proprietäre Bitmap-Formate aus fast jedem Workflow und übergibt die errechneten Farbzonenwerte an InkZone zum digitalen Preset der Offsetdruckmaschine weiter. Gleichzeitig ist DI-Plot das richtige Werkzeug für die Ausgabe inhaltsverbindlicher Formproofs ab den im RIP gerechneten Bit map-Daten fast aller Workflow-Systeme.

In Rekordzeit fortdruckbereit

Die Verbindung aus Steuerung, Messtechnik und Workflowanbindung ist einmalig. Mit InkZone Loop spart der Drucker Zeit und Makulatur. Sollwerte werden schneller erreicht und können einfacher in engen Grenzen gehalten werden. InkZone Loop ermöglicht Rekordeinrichtzeiten, auch auf Offsetmaschinen aus dem letzten Jahrtausend. Der perfekte Investitionsschutz für bestehende Anlagen. InkZone Loop ist das aktuelle Update für ihre Offsetdruckmaschine!

Direkter Draht mit InkZone Card

Inkzone Card
Die InkZone Card ergänzt als Online-System die weltweit eingesetzte Offline-Lösung InkZone Box. InkZone Card kommt an Maschinen von Heidelberg und MAN Roland zum Einsatz.

Inkzone Tape
Die InkZone Card übernimmt die Funktion der Job Memory Card von Heidelberg bzw. der Chipcard von MAN Roland und verbindet den Maschinenleitstand über Ethernet mit der Vorstufe. Farbzonenwerte werden vom mitgelieferten Softwarepaket auf individuelle Druckkonditionen linearisiert, in das maschinenspezifische Format umgerechnet und via InkZone Card online in das Maschinenleitsystem eingespeist.